isoplus Fernwärmetechnik > Produkte   > Zubehör   > Dehnungspolster  

Dehnungspolster

Dehnungspolster (DP) dienen zur Aufnahme der Bewegungen der isoplus-Rohrleitungen an L-, Z- und U-Bogen, an Abzweigen, an Reduzier- und Endmuffen, an Absperrarmaturen sowie an Hoch- und Tiefpunkten.

Als Standard werden DP in einer Stärke von 40 mm und einer Länge von 1000 mm gefertigt. Sind Dicken > 40 mm erforderlich, müssen zwei oder mehr Polster durch Aufflammen übereinander geklebt werden.

isoplus Dehnungspolster sind in 3 Ausführungsarten verfügbar:

DP - Standard

Ein lfdm. DP-Standard umfasst zwei Stück Streifen für die seitliche Anbringung in 3.00-Uhr und 9.00-Uhr-Position. Hierbei entsteht kein Wärmestau im Rohrscheitel.

DP - Teilumhüllung

Wie DP-Standard, jedoch mit einer zusätzlich aufkaschierten äußeren festen Randzone aus Laminat zur vollständigen Umhüllung des PEHDMantelrohres in geschlossener horizontal-ovaler Ausführung. Dadurch entsteht kein Wärmestau und es wird das Einfließen von Sand zwischen Mantelrohr und Polster verhindert.

DP - Vollumhüllung

Wie DP-Teilumhüllung, jedoch nicht in Streifenausführung, sondern als DP-Matten, die den Umfang des PEHD-Mantelrohres 100 %ig umschließen. Längs- und Querstöße werden durch Aufflammen von Laminat verklebt. Ein lfdm. DP-Vollumhüllung umfasst ein Stück Matte mit 1000 mm Länge und der dimensionsabhängigen Breite. Aufgrund des hohen Wärmestaus, besonders im Rohrscheitel, ist diese Variante nur bedingt einsetzbar bzw. die DP-Dicke auf max. 80 mm zu begrenzen.